• Researchinstitute
  • Research Institute - Digital Human Rights Center & Smart Rights Consulting

Aktuelles

Markus Kastelitz bei der Veranstaltung „No Cloud for all!“

Markus Kastelitz, Senior Researcher im Research Institute, referiert am Dienstag, den 18. Juni anstelle des verhinderten Prof. Hengstschläger zum Thema "Rahmenbedingungen, Problemfelder und rechtliche Schranken für Clouds im medizinischen Bereich".

Branchenspezifika bedingen verschiedene Anforderungen an Cloudlösungen. Experten berichten über Chancen und Gegebenheiten von Cloudlösungen in folgenden Branchen: Banken, Versicherungen, Gesundheitswesen, öffentliche Hand und die Rechtsanwaltei. In anschließenden Breakout-Sessions steht Ihnen Markus Kastelitz für vertiefende Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Weitere Vortragende: Wolfgang Tichy, Florian Polt, Marek Valasek, Janine Wukovits, Ulrike Huemer, Martin Hackl

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos und öffentlich zugänglich, um Anmeldung wird gebeten.

 

Weiterlesen …

Walter Hötzendorfer beim OCG Horizonte Spezial zum NIS-Gesetz

Walter Hötzendorfer, Senior Researcher im Research Institute, diskutierte am 6. Mai auf dem Podium des OCG Horizonte Spezial gemeinsam mit weiteren ExpertInnen über die Auswirukungen des NIS-Gesetzes (NISG) auf die Betroffenen Unternehmen und Organisationen. In drei hervorragenden Vorträgen von Gernot Goluch (BMI), Thomas Pfeiffer (LINZ NETZ GmbH) und Joachim Pöttinger (Austro Control) und in der anschließenden Podiumsdiskussion wurde vor allem auf die Vorgaben zu den Sicherheitsvorkehrungen für Betreiber wesentlicher Dienste eingegangen. Einigkeit herrschte darüber, dass eine darauf ausgerichtete ISO-27001-Zertifizierung durch eine Qualifizierte Stelle (§ 18 NISG) eine zentrale Rolle für den Nachweis der Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen nach § 17 NISG spielen wird können, daneben aber weitere, vor allem technische Nachweise erforderlich sein werden. Was § 17 NISG für das einzelne Unternehmen konkret bedeutet, muss dieses risikobasiert und entsprechend begründet letztlich selbst festlegen. Dies kann nicht für jeden Einzelfall staatlich vorgegeben werden. Die Schaffung von Branchenstandards und die gemeinsame Festlegung von Detailanforderungen ist daher umso wichtiger.

Hier ein Veranstaltungsbericht: http://blog.ocg.at/2019/05/nis-gesetz-was-kommt-auf-betroffene-zu/

Hier weitere Impressionen der Veranstaltung: https://twitter.com/weippl/status/1125646681381507072

Weiterlesen …

Robert Rothmann beim Netzpolitischen Abend AT am 2. Mai

Robert Rothman, seit April 2019 Senior Researcher im Research Institute, wird beim Netzpolitischen Abend AT am 2. Mai 2019 unter dem Titel "Ungewollte Einwilligung? Die datenschutzrechtliche Willenserklärung im Überwachungskapitalismus" wesentliche Erkenntnisse seiner Dissertation präsentieren. 

36. Netzpolitischer Abend AT (#NetzPAT), diesmal um 19:00 Uhr im Rahmen der österreichischen Linuxwochen in den Räumlichkeiten der Fachhochschule FH Technikum Wien, Hochstädtplatz 6, 1200 Wien

Link zur Veranstaltung: https://netzpolitischerabend.wordpress.com/2019/04/27/programm-des-36-netzpolitischen-abends-at-am-2-mai-2019-im-fh-technikum-wien/

Weiterlesen …

Tätigkeit

FORSCHUNG

Wissenschaftliche Grundlagenforschung, vorrangig im Themenfeld "Grundrechte in der digitalen Welt", ist einer der zentralen Tätigkeitsbereiche der Research Institute (RI). Dies umfasst insbesondere technische, rechtliche und organisatorische Aspekte von Datenschutz und Datensicherheit.

Weiterlesen ...

CONSULTING

Das Research Institute nimmt ausgewählte Beratungsaufträge von staatlichen wie nichtstaatlichen Institutionen sowie privatwirtschaftlichen Unternehmen an, die Kernthemen des RI berühren.

Weiterlesen ...

LEHRE

Durch unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz im Schulungsbereich können wir Ihnen unser Fachwissen auch verständlich mit modernen Methoden vermitteln. Natürlich bleibt dabei Zeit, um auf Ihre praktischen Fragen einzugehen und den Mehrwert für Ihr Unternehmen zu schaffen.

Weiterlesen ...